Managed IT-Services – die Vorteile im Überblick

Fan­gen wir damit an, was in der IT eigent­lich unter „Mana­ged Ser­vices“ zu ver­ste­hen ist: Ein Mana­ged Ser­vice ist eine IT-Dienst­leis­tung, die ein Unter­neh­men bei einem exter­nen Anbie­ter – dem Mana­ged Ser­vices Pro­vi­der – beauf­tragt. Die­se Diens­te sind wie­der­keh­rend, wer­den übli­cher­wei­se monat­lich erbracht und über Pau­scha­len abge­rech­net. Mana­ged Ser­vices sind viel­fäl­ti­ge IT-Leis­tun­gen, wie zum Bei­spiel Back­up- oder IT-Sicher­heits-Ser­vices und lau­fen zumeist remote.

War­um soll­te man Mana­ged IT-Ser­vices in Anspruch nehmen? 

Vor­teil 1: Mana­ged Ser­vices basie­ren auf einem prä­ven­ti­ven und pro­ak­ti­ven Mind­set. Der Mana­ged Ser­vice Pro­vi­der trägt Sor­ge dafür, dass alle Sys­te­me dau­er­haft opti­mal lau­fen. So kom­men Pro­ble­me erst gar nicht auf oder wer­den erkannt, bevor sie Scha­den anrich­ten. Im Gegen­satz zum reak­ti­ven „break and fix“-Ansatz wird Zeit und finan­zi­el­ler Auf­wand eingespart.

Vor­teil 2: Bei der Beauf­tra­gung von Mana­ged Ser­vices bleibt die Kon­trol­le über die IT-Infra­struk­tur im eige­nen Unter­neh­men, da es sich nicht um ein kom­plet­tes Out­sour­cing han­delt. Es ent­steht nur eine beding­te Abhän­gig­keit vom exter­nen Dienstleister.

Vor­teil 3: Nur wirk­lich benö­tig­te Diens­te wer­den ska­lier­bar ein­ge­kauft – das schont das Budget.

Vor­teil 4: Mana­ged Ser­vices ste­hen für Kos­ten­kon­trol­le. Monat­li­che Pau­scha­len bie­ten Planungssicherheit.

Vor­teil 5: Mana­ged Ser­vice Pro­vi­der kön­nen maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen lie­fern, die zur Effi­zi­enz- und Pro­duk­ti­ons­stei­ge­rung und damit zum Wachs­tum beitragen.

Vor­teil 6: Mana­ged Ser­vices ent­las­ten die unter­neh­mens­in­ter­ne IT-Abtei­lung durch das Über­neh­men von Rou­ti­ne­auf­ga­ben, wie bei­spiels­wei­se Back­ups oder Updates. Bei Bedarf bie­ten sie kur­ze Wege zur Hil­fe­stel­lung von Exper­ten, denn Admi­nis­tra­to­ren im Unter­neh­men kön­nen unmög­lich in allen IT-Berei­chen stets up to date sein. Im Gegen­satz zum kom­plet­ten IT-Out­sour­cing bewirkt das Aus­la­gern bestimm­ter Leis­tun­gen aber kei­nen Stel­len­ab­bau, son­dern eine Arbeitserleichterung.

Vor­teil 7: Mana­ged Ser­vices kön­nen dazu bei­tra­gen, die Kos­ten für Schu­lun­gen und Per­so­nal­be­schaf­fung ein­zu­däm­men und schaf­fen für IT-Per­so­nal Frei­räu­me für ihre Auf­ga­ben im Betrieb. Heut­zu­ta­ge hart umkämpf­ten Fach­kräf­te sind so leich­ter im Unter­neh­men zu hal­ten und die Ver­bin­dung zum exter­nen IT-Dienst­leis­ter bie­tet jeder­zeit Zugriff auf hoch­qua­li­fi­zier­te Spezialisten.

Vor­teil 8: Mana­ged Ser­vices bie­ten auch klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men den Zugriff auf Tech­no­lo­gien, die sonst aus Kos­ten­grün­den Groß­kon­zer­nen vor­be­hal­ten sind. Und wenn das Unter­neh­men grö­ßer wird, wach­sen die Mana­ged Ser­vices nach Bedarf mit.

Vor­teil 9: Super­wich­tig! Mana­ged Ser­vices bie­ten immer neu­es­te Sicher­heits­stan­dards und Soft­ware­ver­sio­nen. Betrach­tet man die rasan­te Zunah­me von Hacker­an­grif­fen und wei­te­re Unsi­cher­heits­fak­to­ren, wie z. B. das Arbei­ten vom Home­of­fice aus, wird es immer wich­ti­ger, Sicher­heits­lü­cken und Daten­lecks zu vermeiden.

Vor­teil 10: Digi­ta­li­sie­rung ist unum­gäng­lich und steht für Fort­schritt. Mit­hil­fe eines Mana­ged Ser­vice Pro­vi­ders sind Fort­schrit­te in die­sem Bereich wesent­lich leich­ter zu errei­chen als aus­schließ­lich mit unter­neh­mens­in­ter­nem Per­so­nal. Sol­che Ser­vices tra­gen dazu bei, dass Unter­neh­men wett­be­werbs­fä­hig bleiben.

Vor­teil 11: Mana­ged Ser­vices erhö­hen die Aus­fall­si­cher­heit – nicht nur durch den Ein­satz von stets aktu­el­len Sys­te­men, son­dern auch über mehr­fa­che Red­un­dan­zen, also Ersatz­sys­te­me, über die der Mana­ged Ser­vice Pro­vi­der ver­fügt. IT-Still­stand und Pro­duk­ti­ons­aus­fäl­le wer­den dras­tisch redu­ziert. Erschei­nen monat­li­che Pau­scha­len auf den ers­ten Blick teu­er, so genügt ein Blick auf die Kos­ten eines IT-Total­aus­falls, um die Ent­schei­dung für Mana­ged Ser­vices mit fort­lau­fen­der Über­wa­chung und War­tung zu treffen.

Vor­teil 12: Mana­ged Ser­vices wer­den über­wie­gend remo­te, also aus der Fer­ne, erbracht. Im Unter­neh­men selbst wird dafür weder Platz noch Zeit bean­sprucht. Die Diens­te lau­fen – ein­mal imple­men­tiert – zumeist auto­ma­ti­siert und erleich­tern vie­le Auf­ga­ben, die sonst manu­ell ange­sto­ßen wer­den müssten.

Kon­tak­tie­ren Sie uns und fin­den Sie im per­sön­li­chen Aus­tausch her­aus, wel­che Mana­ged Ser­vices Ihr Unter­neh­men am bes­ten voranbringen!

Ihre Ansprechpartner für Managed Services

Florian Angeli

Der Mann, der alles weiß


florian.angeli@pck-it.de


Mit geball­ter Erfah­rung – so fin­det Flo­ri­an zu jeder Fra­ge ziel­si­cher die idea­le Lösung.

Stefan Stadelmann

Mit Rat und Tat parat


stefan.stadelmann@pck-it.de


Unser “Eigen­ge­wächs” Ste­fan ist der Küm­me­rer par excel­lence mit einem offe­nen Ohr für all Ihre Anliegen.

Kilian Wölfle

Bes­ter Youngster


kilian.woelfle@pck-it.de


Jung-dyna­mi­scher Voll­blut-Dienst­leis­ter – so ist Kili­an für Sie da.

Neh­men Sie Kon­takt auf unter +49 (0) 831 56 400 300

Scroll to Top